diskutiert

² Hanna

Wieso macht man Gott für so etwas verantwortlich? Ein Leben in Depression ist doch die Folge des Lebens ohne Gott. Wo ist man denn selbst? Wo bringt man ihm das Lob und die Ehre die er verdient? Wenn etwas schlimmes passiert macht man ihn dafür verantwortlich, wenn etwas gutes passiert schreibt man es sich selbst zu. Man selbst war ja so gut und toll usw. aber auch dann ist Gott da und er hat dann mehr geholfen als man sich eingestehen will. Ein Mensch kann ohne Gott gar nichts. Wir sind alleine ohne ihn und sehnen uns nach liebe. Versuchen Liebe bei jemanden anderen zu finden aber werden immer wieder enttäuscht. Gott wird uns niemals zu unserem Glück zwingen. Was wäre denn besser.. ein "ich liebe dich" von einem Kind zu hören, während man ihm eine Pistole an den Kopf hält (dazu zwingt es zu sagen) oder wenn das Kind es freiwillig sagt?
Gott möchte uns helfen, aber wenn Menschen ihn immer abweisen, kann er es nicht. Wenn wir Menschen uns Blind stellen für seine Versuche sind wir selbst daran schuld...
Jeder Mensch kann sich gegen Gott entscheiden, die Folge davon ist der Tod. Früher oder Später. Wenn sich jemand dazu noch entscheidet, durch seinen eigenen freien Willen, zu sterben und seinem Leben und der Liebe keine Chance zu geben, hat Gott ebenso wenig gefallen daran wie wir. Er leidet genau wie wir.. und schlimmer.. du musst wissen, gäbe es auch nur einen einzigen Menschen auf der Erde, der von Gott durch Sünde getrennt wäre.. Jesus wäre für ihn auf die Erde gekommen und für ihn gestorben, damit dieser zu ihm kann... aber wenn man das als Mensch nicht wahrhaben will und sich das Leben nimmt.. ist es zu spät. Man kann Gott nicht vorwerfen,dass Menschen den freien Willen den sie besitzen auch benutzen.

Hanna ich weiß nicht was passiert ist, aber ich möchte gerne für dich beten...

2.11.08 13:35


.. weiterschreiben. Ja. Den kommenden Freitag kommt also Ahmed. Vielleicht. Dann habe ich heute noch Jessica eingeladen. Vielleicht kommt sie ja mit. War schon einmal dabei, es hatte ihr gefallen. Werden ja sehen. Sie meinte, sie will auf keine Halloween-Party, da dachte ich, sie kann ja einfach mitkommen. Damit sie nicht zuhause rumsitzen muss.
Samstag bin ich mit meiner Jugend in Herne. Ev auf Russisch. Ich versteh zwar nichts, aber ich kann helfen beim Vorbereiten und während gibt es meist eine Übersetzung. 

Nächstes Wochenende fahren die Jugend und ich nach Hessen um eine Freundin zum Geburtstag zu besuchen. Das wird bestimmt schön. Danach bin ich mit Lisa auf dem Nachtreffen von der Freizeit im Sommer. Jaa. Darauf freue ich mich.

Hm... heute gehe ich noch zur Fahrschule. 

Naja. Dann kommt gleich vielleicht noch was. 

lg.

(in kategorie diskutiert wegen dem kommentar.)

30.10.08 17:11


Gott ist stärker

Ich war gerade wieder einmal in dieser Situation: Etwas gegessen und dieses Völlegefühl. Dieses Gefühl, das mich ab und zu der maßen aus der Bahn wirft... Auch wenn ich nur in Nähe Badezimmer bin, kommt mir dann der gedanke... jetzt alles einfach wieder loswerden.. es ist so easy!! Finger in den Hals und ich bin das Zeug nach ein paar Minuten los. So war es auch grade. Mal wieder musste ich sehr mit mir kämpfen. Wie immer kam mir dann der Gedanke, dass ich eh erst in mein Zimmer muss um ein Haargummi zu holen.. denn die Haare die ganze Zeit zurückhalten ist nervig.. gut bin ich in mein Zimmer gegangen. Hab das Haargummi angestarrt. Eine Stimme: Wenn du das jetzt nimmst, weißt du ganz sicher, dass du noch kotzen wirst. Haargummi genommen, in Richtung Bad gegangen. Bei Badezimmertür gestoppt, Augen geschlossen und zehn Mal tief durchgeatmet.
Will ich das wirklich? JA! Einen Schritt vorgegangen.
Will ich das, es ist doch nicht gutes? JA ICH WILL! ICH MUSS DAS JETZT UNBEDINGT MACHEN!
Jetzt bin ich nicht mehr im Bad, aber JA ich will immer noch kotzen gehen. Mein ganzer Körper in mir zerrt sich danach wieder zurück in Bad zu rennen und endlich dieses verdammte Essen loszuwerden. Was tue ich in dieser Situation? Ich beschäftige mich nur mit mir. Aber ich als Christin habe mein Leben Gott übergeben und er kümmert sich darum, dass ich nicht so egoistisch bin. Plötzlich habe ich also den Namen Jesus auf meiner Zunge. Das ist mein Ausweg. Willst du wirklich noch kotzen? JA!!!!! Also sage ich zu Gott... Vater, ich will das jetzt unbedingt und ich weiß es ist schlecht für mich, aber du bist stärker als der Zwang, du bist stärker als jede Krankheit. Sei jetzt bei mir. Lass mich nicht hängen. Kämpfe du diesen Kampf für mich. Mein Körper will, aber der Glaube an Gott und die Kraft die er mir gibt hindert mich daran. Sie reißt mich von diesem Zwang los. Ich kann einfach in meinem Zimmer sitzen bleiben.
Ich will es irgendwie immer noch, aber ich weiß, das Gott stärker ist als das und er gibt auch jetzt und immer wieder mir die Kraft es einfach sein zu lassen. Ich kann endlich glücklich sein. Ich brauche dieses verdammte kotzen nicht. Danke Jesus.

13.10.08 16:43


Was ich noch dazufügen könnte.. 

Es gibt niemanden der festlegen könnte, dass Gott für uns nur das beste will außer ihm selbst.
Gott allein hat Macht über alles. Auch über den Teufel, denn Gott hat uns Jesus geschickt... Jesus ist gestorben, an einem Kreuz, nur weil er den Menschen auf der Erde Liebe gezeigt und davon erzählt hat! Als er starb hat er alle Sünden der Menschen auf sich genommen.. die ganzen Vergewaltigungen, die Morde usw.... er hat sich für uns geopfert.. damit wir Menschen zu unserem Gott.. unserem Vater können.. damit wir die Chance auf ein ewiges Leben haben. Das ist für mich der Liebesbeweis, der Beweis das Gott für mich nur das gute will.

Gott hat uns in dem er seinen einzigen sohn gesandt hat ein Geschenk gemacht.. er hat es uns nicht aufgezwungen.. er wünscht sich nichts sehnlicheres als das der Mensch es annimmt, aber dieser kann es eben auch ablehnen, durch den freien Willen. Das Geschenk ist das ewige Leben bei Gott.
Wir müssen nur Gott um Verzeihung bitten und ein Leben mit ihm starten... ihn versuchen zu lieben, wie er uns liebt..

Im übrigen beantworten wir dir gerne deine Fragen zum Thema Hanna..

6.10.08 22:26


Hm... um mal dein Kommentar zu beantworten..

Ich möchte mich selbst auch nicht als religiös bezeichnen. Das ist einfach der falsche Ausdruck... Warum? Religion ist etwas was die Menschheit erschaffen hat. Für mich gibt es keine andere Religionen, denn Gott will keinen anderen Gott neben sich haben... um ein Christ zu sein muss man nicht jeden Sonntag zur Kirche gehen oder jeden Tag zwanghaft in der Bibel lesen... was einen Christen auszeichnet ist, das er für sich selbst angenommen hat das Jesus Christus für ihn persönlich aus Liebe am Kreuz gestorben ist.. und das der Christ mit Gott seinen Alltag bewältigt in dem er im ständigen Kontakt zu ihm steht... in die Kirche gehe ich zum Beispiel, weil ich es liebe von Gott zu hören und mit anderen Menschen ihn anzubeten und zu preisen.. ich lese auch in der Bibel, aber nicht weil ich als religiös gelten will.. sondern weil ich es aus Liebe zu Gott tue. Er ist für mich am Kreuz gestorben.. wenn ich mir vorstelle.. in seinem letzten Moment hatte er auch mein Gesicht vor den Augen... dann sind die wenigen Minuten die ich in der Bibel lese kein großes Opfer.. außerdem darf ich dabei noch so viel mehr über diesen Gott erfahren.. dass ist einfach nur der Hammer.. und wie du schon mitbekommen hast... das gibt einfach total viel Kraft.

Ich weiß nicht was du für Erfahrungen gemacht hast, ich hoffe aber, dass es gute waren und dass sie dir geholfen haben.

Die Frage die du stellst, ist total berechtigt. Als Christ muss ich mich auch damit auseinandersetzen, eigentlich täglich. Ein Freund von mir ist letztes Jahr bei einem Autounfall gestorben, er war Christ... warum ist das passiert, warum hat Gott das zugelassen? Das ist total schwer zu beantworten...

Ich hab mal so ne Geschichte gehört zu der Frage.. ich erzähl die jetzt einfach mal, denn ich denke.. sie vermittelt das richtige.
Also, zwei Männer unterhalten sich. Sagt der eine "Ich würde Gott gerne mal fragen, warum er all das Leid auf der Welt zulässt..!" .. fragt ihn sein Freund "Warum tust dus nicht?" - "Ich habe Angst dass er mich das gleiche fragen würde."

lg..
6.10.08 19:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

gegenwart
diskutiert
herzspuren
nachempfinden
fundgrube

seele

botschaften
vergangenheit
layout: chaste + yvi