ein gute-Nacht-Gedicht..

Wow, seit Ewigkeiten mal wieder ein Gedicht verfasst.

27. Februar 2011

What do I want? I see your face everyday
and I ask my self again and again
share my life with you or let you go
that is a question not a dream

I knew what I wanted, I always fight
fighting makes you stronger but does it even help?
Consider we are not meant to be
we're on our way of self-destruction
I always thought together we should be happy

I loved you from the start, did I?
I am insecure right now, not alright
You know my thoughts, you share them
You told me once without words
and twice in your sleep

How to go on, my love seems cheap
I don't want to give up or give in
I want to hold on because I don't know if it's the right thing
what would be better, for you and for me
are we living a hopeless dream?

27.2.11 22:18


I think I lost your love..

Hm, wieder bloggen? Wozu? .. Das einzige was ich derzeit berichten wüsste, ist, dass ich vermehrt bete. Nicht in voller Tiefe und auch nicht mit herzzereißender Leidenschaft. Oberflächlich. Dennoch: Angst führt zu Gott. Hab's wieder gemerkt.

Naja, wie solls weitergehen, ist meine Frage. Abi ja. Freund? Ist das wirklich eine Beziehung die ich mir wünsche? Vor allem, sieht Gott darin einen Sinn. Ich hab ihn gefragt, ob es nicht besser wäre sie (erneut) zu beenden. Gefragt, ob das wirklich die Aufgabe ist, die ich zur Zeit inne habe. Ich kann mir nicht vorstellen ein Leben lang mit diesem Typen zusammen zu sein. Warum? Vor allem weil er kein Christ ist.

Ich war mal verliebt in jemanden. Einen Christen, toller Mensch. Ich hab ihn 2008 kennen gelernt. 2009 ist der Kontakt abgebrochen. Ja, es war natürlich nur oberflächlich verliebt, so'n Schwärmen und ja, ich habs aufgegeben. Dennoch suche ich in jedem Mann seine Züge. So als würde ich eine Kopie von ihm suchen. Und mein Freund ist von all dem nichts.

Klar, liebe ich meinen Freund irgendwie. Aber.. wie lange noch? Immerhin habe ich mich schon mal dazu hinreißen lassen Schluss zu machen, da wir ständig nur stritten. Doch wie verdammt noch mal soll es weitergehen...

22.10.10 14:14


dubdubdidub.

raffi du fehlst mir.
22.10.10 00:00


26.3.10 11:11


metaphorisches Potrait ..

An einem Waldrand, ein Baum
groß, kräftig, breiter Stamm
Unter den Baumwipfeln, gut getarnt
ein Versteck
Kleines Häuschen, von Blättern bedeckt
über Äste kann mans' betreten
kommt man herein, erhellt.

An einer Wand, ein runder Spiegel
Ich seh mich selbst und wo noch
das Licht hinfällt

Nur eine kleine Ecke, die dunkel
und für Sonnenstrahlen unerreichbar ist.
Ich erkenn kaum was,
erst auf nen zweiten Blick.
Ein Regal, ein Bild, ein Gesicht.
Daneben ein Büchlein,
bedeckt von einer Staubschicht.

Die einzige Ecke
die unberührt ist.
Weckt kaum Interesse
denn der Rest der Hütte ist
voller Licht.

Keine Möbel, kein Dreck.
Fast perfekt.

24.03.2010

26.3.10 11:05


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

gegenwart
diskutiert
herzspuren
nachempfinden
fundgrube

seele

botschaften
vergangenheit
layout: chaste + yvi